Melampyrum arvense

Melampyrum_arvense_acker-wachtelweizen_2 Name Acker-Wachtelweizen
Botanischer Name: Melampyrum arvense
Familie Orobanchaceae
Pflanzen pro qm 15.00
Wikipedia Melampyrum arvense
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort

Melampyrum arvense ist in Europa von der iberischen Halbinsel bis in das südliche Skandinavien verbreitet. Nach Osten reicht das Verbreitungsgebiet bis in den europäischen Teil Russlands. In Deutschland fehlt der Acker-Wachtelweizen in der Nord-Westdeutschen Tiefebene.

Er kommt in einer Reihe wärmebegünstigter Wiesengesellschaften (halbruderale Queckenfluren, Halbtrockenrasen), kurzlebigen, gräserbetonten Unkrautfluren, Ackerrändern und Staudensäume vor.

Der Acker-Wachtelweizen besiedelt mäßig trockene bis frische, dann aber meist sommertrockene Lehmböden mit geringer Stickstoffversorgung.

Die Standorte sind vollsonnig bis licht halbschattig und sehr gut basenversorgt.

Beschreibung

Melampyrum arvense ist eine grün überwinternde Einjährige, die als Halbparasit an Gräsern schmarotzt. Sie erreicht Wuchshöhen von 15 bis 30 cm.

Die gelb-violetten Blüten werden von auffälligen, purpur-violetten, seltener hell-gelben Tragblättern überragt. Die Blütezeit erstreckt sich von Anfang Juni bis Ende Juli.

Verwendungshinweise

Der Acker-Wachtelweizen bildet in kleinen oder größeren Gruppen auffällige, sehr interessante Aspekte in naturhaften Extensiv-Wiesen und warmen Wiesen-Säumen.

Kultur

Wo in lückigen Wiesen ausreichend freie Bodenstellen verbleiben oder regelmäßige Bodenverletzungen auftreten, samt sich die Art willig aus und kann dauerhaft mit vertretbarem Aufwand kultiviert werden. In nährstoffreichen Wiesen und Säumen wird die Art dagegen rasch verdrängt.

Der Bezug und die Etablierung müssen über Saatgut erfolgen und gelingt nur, wenn Süßgäser als Wirtspflanzen zur Verfügung stehen.

Bilder





Melampyrum_arvense_acker-wachtelweizen_2


Melampyrum_arvense


Melampyrum_arvense___


Melampyrum_arvense____%282%29


Melampyrum_arvense____%283%29


11062_melampyrum_arvense


10628_melampyrum_arvense


Melampyrum_arvense_acker-wachtelweizen

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
einjährig
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
15-30 cm Höhe
gelb
violett
Juni
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
giftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
halbschattig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Wiesen
sehr arme Böden
arme Böden
mittlere Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
subtropische Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Tiefland
Mittelgebirge (montan)
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
gut
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Frischwiesen
Trockenrasen Staudenfluren Zwergstrauchheiden und Nadelgebüsche Einsatzbereich Handelsgängigkeit
Sandtrockenrasen
Steppenrasen
Submediterrane Halbtrockenrasen
Staudenfluren trockenwarmer Standorte
Wacholdergebüsche
Steppenpflanzung
Insektenweide
Wiese
Raritäten/Saatgut
Belaubung Lebensbereich
wintergrün
winter-/immergrün
Wiesen
Felssteppen
Steppen
Gehölzrand/Staudenfluren