Cypripedium calceolus

4138_cypripedium_calceolus Name Gelber Frauenschuh
Botanischer Name: Cypripedium calceolus
Familie Orchidaceae
Pflanzen pro qm 10.00
Wikipedia Cypripedium calceolus
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort

Cypripedium calceolus kommt in den gemäßigten Breiten Eurasiens von Mitteleuropa bis Japan vor.

In Deutschland besiedelt sie v.a. die Mittelgebirgsregionen und hat im Tiefland nur noch sehr vereinzelte Vorkommen, insbesondere im Odertal.

Der Gelbe Frauenschuh kommt hier v.a. in Blut-Storchschnabel-Säumen, lichten Wintergrün-Kiefernwäldern über Kalk-Sanden und in trocken-warmen Eichenwäldern vor.

Daneben gibt es auch Vorkommen in nicht zu trockenen Kalk-Buchenwäldern und Verbuschungsstadien von Kalk-Magerrasen.

Der Gelbe Frauenschuh bevorzugt licht schattige bis halbschattige Standorte. Innerhalb von Wäldern werden überwiegend lichtere Sonderstrukturen wie Lichtungen, Süd-Hänge, Wegränder etc. besiedelt. Mit zunehmendem Kronenschluss dunkelt die Art aus.

Bevorzugte Substrate humose Kalkskelett-Böden. V.a. in die höheren, niederschlagsreichen  Lagen zeichnen sich gut drainierten Böden durch einen ausgeprägten Wechsel von feuchten bis kurzzeitig abtrocknenden Feuchtebedingungen aus.

Die Stickstoffversorgung ist gering bis mäßig.

Beschreibung

Der Gelbe Frauenschuh ist eine sommergrüne Erd-Orchidee. Die sehr langlebige Art bildet im Laufe der Jahre an zusagenden Standorten mehrtriebige Horste von 30 bis 50 cm Wuchshöhe. Die Blattadern sind auffällig vertieft.

Die charakteristischen, braun-rot-gelben Orchideen-Blüten duften und erscheinen von Mitte Mai bis Mitte/Ende Juni.

Samen werden nur spärlich angesetzt. Noch seltener kommt es tatsächlich zu Keimlingen. Diese gehen in den ersten zwei bis drei Jahren eine Symbiose mit Pilzen ein und entwickeln ein rhizomartiges Vorstadium ohne Laubblätter in der oberen Humus-Bodenschicht.

Verwendungshinweise

Der Gelbe Frauenschuhist sicherlich eine der spektakulärsten heimischen Pflanzen und aufgrund der großen Einzelblüten wohl die attraktivste heimische Orchidee.

Eine naturhafte, lichte Waldsituation mit einigen blühenden Frauenschuh-Gruppen ist ein exklusiver Anblick, der sich nur in geschützen Privatgärten diebstahlsicher realisieren lässt.

Kultur

Bezüglich der Standortbedingungen ist die Art etwas ansprüchlich. Das Substrat sollte kalk-, humus- und skelettreich sein. Staunässe wird sehr schlecht vertragen, aber auch ein längeres Austrocknen muss vermieden werden.

An zu sonnigen und zu schattigen Standorten ist die Art nicht ausdauernd. V.a. auf nahrhafteren Substraten wird die trägwüchsige Art rasch von Konkurrenten ausgedunkelt. Eine regelmäßige gärtnerische Unterstützung ist generell erforderlich.

Cypripedium calceolus ist im Spezialhandel zuverlässig erhältlich.

Bilder





4138_cypripedium_calceolus


11309_cypripedium_calceolus


11592_cypripedium_calceolus

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
30-60 cm Höhe
gelb
bräunlich/schwarz
Juni
grün
hellgrün
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
vorhanden
mäßig trocken
frisch
wechselfeucht
gut drainiert
nicht austrocknend
halbschattig
sommerlich schattig
absonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
arme Böden
mittlere Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Wälder Einsatzbereich
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Tiefland
Mittelgebirge (montan)
Mitteleuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
Sibirien
Zentral-Asien
sehr gut
Hoch
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Laubwälder
Buchenwälder
Trockenhang-Kalk-Buchenwälder
Eichenwälder
Nadelwälder
Kiefernwälder
Schneeheide-Kiefernwälder, kalkreich
Mediterraner Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Waldgarten
für Pflanzgefäße geeignet
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Nebensortiment
sommergrün
Gehölz/Wald
Gehölzrand/Staudenfluren