Lonicera caprifolium

10747-1 Name Jelängerjelieber, Geißblatt
Botanischer Name: Lonicera caprifolium
Familie Caprifoliaceae
Pflanzen pro qm 0.00
Wikipedia Lonicera caprifolium
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort

Lonicera caprifolium ist von den Gebirgsregionen Südeuropas bis in das nördliche Harzvorland natürlicherweise verbreitet. Der Verbreitungsschwerpunkt in Deutschland liegt ausgeprägt im Thüringer Becken. In den deutschen Tiefebenen wird die Art durch die sehr ähnliche Lonicera periclymenum ersetzt.  Nach Osten reicht das Verbreitungsgebiet bis zum Kaukasus und Kleinasien. In Südamerika gibt es Vorkommen in Gebirgsregionen.

Die Naturstandorte sind lichte, wärmebegünstigte und basenreiche Berberitzengebüsche sowie Eichenmischwälder auf ausgesprochen nährstoffarmen Sandböden.

Die Standorte sind mäßig trocken bis frisch. Bevorzugt werden sonnige bis licht halbschattige Situationen. In schattigeren Lagen kann die Art überdauern, der Blütenflor bleibt hier aber aus.

Beschreibung

Der sommergrüne Jelängerjelieber ist ein windender Kletterstrauch, der bis zu 8 m Höhe erreichen kann.

Die charakteristischen Röhrenblüten sind in der Regel gelblich-weiß mit Rosaanteilen und erscheinen im Mai/Juni. In den Abendstunden verbreiten sie einen intensiv süßlichen Duft, um Nachtfalter anzulocken.

Die zierenden Früchte sind leuchtend rot und giftig. Die gegenständigen Blätter sind auffällig verwachsen.

Häufiger verwendet wird das kalkmeidende Wald-Geißblatt (Lonicera periclymenum), das etwas weniger wüchsig ist (bis 5 m Höhe) und dessen gegenständige Blätter nicht verwachsen sind.

Verwendungshinweise

Lonicera caprifolium ist eine beliebte Kletterpflanze für allerlei Pergolen und Fassaden. In etwas schattigeren oder auch licht-absonnigen Lagen stellt die Art eine gute Option dar, für sonnige Lagen gibt es eine Reihe besserer Alternativen unter den Klettersträuchern.

In parkartigen Anlagen ist sie ein interessanter Aspekt im Unterstand lichter Eichenbestände auf sehr leichten Substraten.

Kultur

An die Standortansprüche stellt Lonicera caprifolium keine besonderen Ansprüche und ist pflegeleicht.

Bilder





10747-1


10748-1


10749-1

Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Zierwert Frucht
Kletterpflanze
Windend
weiß
hell-gelb
rosa
Juni
grün
zierend/strukturstark
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
giftig
ausgeprägt
mäßig trocken
frisch
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
halbschattig
absonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Gebüsche
sehr arme Böden
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Mittelgebirge (montan)
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Zentral-Asien
Kleinasien
Amerika
Südamerika
befriedigend
Sehr gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Wärmeliebende Trocken-Gebüsche
Wälder Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Laubwälder
Trockenhang-Kalk-Buchenwälder
Montane Buchenwälder
Eichenwälder
Bauerngarten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
für Pflanzgefäße geeignet
Duftgarten
Duft ausgeprägt
öffentliches Grün
Straßenbegleitgrün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hecken
Freie Blütenhecke
Hauptsortiment
sommergrün
Gehölzrand/Staudenfluren