Acantholimon lycopodioides

10005-1 Name Bärlappartiges Igelpolster
Botanischer Name: Acantholimon lycopodioides
Familie Plumbaginacaea
Pflanzen pro qm 15.00
Wikipedia Acantholimon lycopodioides

Beschreibung

Naturstandort

Acantholimon lycopodioides kommt in Gebirgsregionen von Afghanistan, Pakistan und den zentralasiatischen Republiken vor.

Sie besiedelt trocken-warme, (voll-)sonnige Standorte auf mageren, basenreichen Böden.

Beschreibung

Das Igelpolster ist ein trägwüchsiger, wintergrüner Halbstrauch, der dichte Polster aus derben, nadelartigen und blau-grünen Blättern bildet. Die Blüten stehen in blass violett-rosa, kurzstieligen Ähren und erscheinen ausdauernd von Anfang Juni bis in den August.

Verwendungshinweise

Acantholimon lycopodioides wird sehr selten eingesetzt, ist aber eine gute Option für exponierte Felsstandorte in Alpinarien in gut gepflegten Anlagen.

Die sehr ähnliche Acantholimon glumaceum mit grünem Laub und kräftigeren rosa Blüten ist zuverlässiger im Handel erhältlich.

Kultur

Auf trockenen, gerne heißen Standorten in voller Sonne ist die Art prinzipiell pflegeleicht, wird aber durch Verschattung rasch von höherwüchsigen Konkurrenten bedgrängt. Die dichten Polster verhindern zwar die Keimung von Wildkrautsamen, die Pflanzen wachsen aber so langsam, dass ein effiktiver Bodenschluss erst nach Jahren eintritt.

Auf gut durchlässigen Böden ist die Art zuverlässig winterhart, es kommt jedoch bei tiefen Barfrösten und Wintersonne häufiger zu Verbrennungen, die nur langsam kompensiert werden. Es empfehlen sich daher wärmebegünstigte, windgeschützte Standorte.

Staunässe führt recht schnell zum Ausfall.

Bilder





10005-1


10006-1

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blütezeit
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
Strauch
Halb-/Zwergstrauch
15-30 cm Höhe
Polsterpflanze
rundlich
rosa
violett
Mai
Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche
blau-grün
ungiftig
unbedeutend
trocken
mäßig trocken
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
sehr arme Böden
arme Böden
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Zentral-Asien
Australien/Neuseeland/Ozeanien
gut
Hoch
Geselligkeit
strukturbildender Gruppen-Solitär
Gruppen-Verbands-Pflanze
strukturbildende Matrixpflanze
verträglich
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Mediterraner Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Steppenpflanzung
für Pflanzgefäße geeignet
Gründächer
Substratstärke über 15 cm
Raritäten/Saatgut
wintergrün
winter-/immergrün
Alpinum
Felssteppen