Thujopsis dolabrata

Thujopsis_dolabrata_hibalebensbaum_%282%29 Name Hibalebensbaum
Botanischer Name: Thujopsis dolabrata
Familie Cupressaceae, Zypressengewächse
Pflanzen pro qm 1.00
Wikipedia Thujopsis dolabrata
Sorten

Altissima, Cristata, Nana, Variegata

Beschreibung

Naturstandort

Thujopsis dolabrata wächst in japanischen Bergwäldern in der montanen Vegetationsstufe.

Der Hibalebensbaum besiedelt absonnige Hänge und luftfeuchte Schluchtwälder auf frischen bis sickerfeuchten, durchlässigen Substraten.

Die Böden können sauer bis alkalisch und mäßig nahrhaft bis nahrhaft sein.

Beschreibung

Der Hibalebensbaum ist ein immergrüner, trägwüchsiger Nadelbaum von kegelförmigem Habitus. Er erreicht am Naturstandort Wuchshöhen von über 30 m, in wintermilden und sommerfeuchten Regionen Mitteleuropas bis 20 m, sonst zwischen 10 und 15 m bei halber Wuchsbreite.

Charakteristisch sind die großen mittel- bis dunkel-grünen, an grobe Farnwedel erinnernde Triebe.

Die Blüte im April/Mai ist unbedeutend.

Verwendungshinweise

Thujopsis dolabrata ähnelt den bekannten und inflationär verwendeten Thuja-Arten, wird jedoch sehr selten verwendet und fällt durch die großen Trieb-Wedel etwas auf.

Er entfaltet eine dezent-exotische Note und kann von Liebhabern v.a. als Solitär in asiatischen Gärten und in fremdartigen Waldsituationen eingesetzt werden.

Kultur

Der Hibalebensbaum entwickelt sich am überzeugendsten auf tiefgründigen, durchlässigen, sandig-humosen Böden.

Trockenfallendes Substrat ist ungünstig, so dass auf den bevorzugten leichteren Böden in kontinentaleren, niederschlagsärmeren Regionen sommerliche Trockenphasen überbrückt werden sollten.

Hitzestandorte sind gänzlich ungeeignet. Auch in zu sonnigen Lagen verbunden mit nicht ausreichend wasserversorgten Böden entstehen schnell unschöne, braune Partien.

Generell empfehlenswert sind windgeschützte Lagen, die im Winter die Frostwirkung reduzieren und im Sommer die Luftfeuchtigkeit besser halten.

Sorten:

  • Altissima: 12/2 m hoch/breit, dunkelgrün
  • Cristata: 8/3 m hoch/breit, dunkelgrün
  • Nana: 0,8/1,4 m hoch/breit, grün
  • Variegata: 3/1,5 m hoch/breit, dunkel-grün, creme-weiß gebändert

Bilder





Thujopsis_dolabrata_hibalebensbaum_%282%29


Thujopsis_dolabrata____hibalebensbaum_%283%29


Thujopsis_dolabrata____hibalebensbaum_%282%29


Thujopsis_dolabrata____hibalebensbaum


Thujopsis_dolabrata

Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung
Strauch
Klein-Strauch
Normalstrauch
Großstrauch
Baum
Kleinbäume
säulenartig
breit ausladend
grün
bräunlich/schwarz
grün
dunkel-grün
weiß
panaschiert
giftig
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
unbedeutend
frisch
gut drainiert
nicht austrocknend
feucht
halbschattig
sommerlich schattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
Liebhaberpflanze
Mittel
strukturbildender Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
Hauptsortiment
Belaubung Lebensbereich
winter-/immergrün
Gehölz/Wald
Gehölzrand/Staudenfluren