Stachyurus praecox

4097-1 Name Frühe Schweifähre, Perlschweif
Botanischer Name: Stachyurus praecox
Familie Stachyuraceae
Pflanzen pro qm 1.00
Wikipedia Stachyurus praecox

Beschreibung

Naturstandort

Stachyurus praecox wächst in Japan im Unterwuchs von frischen Mischwäldern auf basenarmen und sehr humosen Sandböden.

Beschreibung

Die Frühe Schweifähre ist ein sommergrüner, trägwüchsiger Strauch, der bei 2 m Höhe im Alter bis zu 3 m breit werden kann.

Die gelben Blüten sind in hängenden Trauven angeordnet und erscheinen im März/April.

Verwendungshinweise

Während der Blüte ist Stachyurus praecox eine ansprechende, ungewöhnliche Erscheinung, danach aber schnell sehr unauffällig.

Die Art wächst sehr langsam und ist in der Anschaffung entsprechend kostenintensiv. 

Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten ergeben sich in geschützten Situationen im absonnigen Schatten von Mauern und Gebäudeteilen.

Kultur

Stachyurus praecox sollte bevorzugt in windgeschützten Lagen eingesetzt werden, um Frostschäden vorzubeugen.

Auf frischen, neutralen bis sauren, nicht zu armen Böden ist die Art ansonsten pflegeleicht.

Bilder





4097-1

Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Strauch
Normalstrauch
breit ausladend
gelb
März
grün
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
unbedeutend
frisch
gut drainiert
feucht
halbschattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
humos
organische Böden
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
mittlere Böden
reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
befriedigend
Gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hauptsortiment
Belaubung Lebensbereich
sommergrün
Gehölz/Wald
Gehölzrand/Staudenfluren