Sedum floriferum

Name Gold-Fetthenne
Botanischer Name: Sedum floriferum
Familie Crassulaceae, Dickblattgewächse
Pflanzen pro qm 15.00
Sorten

Diffusum, Variegatum, Weihenstephaner Gold

Beschreibung

Naturstandort

Sedum floriferum stammt aus dem Nord-Osten Chinas und wächst in Bergregionen auf mäßig trockenen bis frischen Fels- und Schotterfluren in (voll-)sonnigen Lagen.

Die Substrate sind (mäßig) narhaft und mehr oder weniger neutral.

Beschreibung

Die Gold-Fetthenne ist eine immergrüne Sukkulente, die durch niederliegende und bewurzelnde Triebe flache Teppiche mit bis zu 15 cm aufstrebenden, blühenden Trieben entwickelt.

Die Blüten sind leuchtend gelb. Im Herbst und Winter färben sich die Blätter bräunlich-grün.

Sehr ähnlich ist das etwas wüchsigere Sedum kamtschaticum.

Verwendungshinweise

Sedum floriferum fehlt in kaum einem mit Steinen bestücktem Vorgarten. Es ist daher nicht ganz leicht, mit ihr Überraschungseffekte zu erzielen.

Die robuste, anspruchslose Art eignet sich für praktisch alle Felsanlagen und Trockenmauern. Mitunter sieht man sie auch im Vordergrund von Kiesgärten oder am Rand von Wegen mit Natursteinplatten.

Sie wird v.a. als Bodendecker eingesetzt und verträgt auch licht-halbschattige Standorte.

Sorten:

  • Diffusum: schmal-lanzettliche Blätter, bronze-grüner Austrieb, grau-grüne Sommerfärbung mit rötlichen Stielen
  • Variegatum: weiß gerandete Blätter
  • Weihenstephaner Gold: wüchsiger als der Typ, bis 20 cm hoch, tief gold-gelbe Blüten, purpur-braun-rote Herbst- und Winterfärbung

Bilder



Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
bodendeckend
bis 15 cm Höhe
gelb
Juli
grün
dunkel-grün
weiß
panaschiert
zierende Herbstfärbung
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
halbschattig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
arme Böden
mittlere Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Liebhaberpflanze
Mittel
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Steppenpflanzung
für Pflanzgefäße geeignet
Gründächer
Substratstärke 8-15 cm
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
winter-/immergrün
Alpinum
Felssteppen