Pulmonaria officinalis

3281-1 Name Echtes Lungenkraut
Botanischer Name: Pulmonaria officinalis
Familie Boraginaceae
Pflanzen pro qm 20.00
Wikipedia Pulmonaria officinalis
Verbreitungskarte Verbreitungskarte
Sorten

Ice Ballet, Frühlingskleid, Wuppertal

Beschreibung

Naturstandort

Pulmonaria officinalis ist von Mittel-Frankreich bis Süd-Skandinavien sowie östlich über den Appenin und den nördlichen Balkan bis zum Kaukasus und den europäischen Teil Russlands verbreitet. Die Art kommt in mehreren Unterarten vor, deren Abgrenzung nicht abschließend erfolgt ist.

In Deutschland ist es mit auffälligen Verbreitungslücken in den Mittelgebirgsregionen zu finden. Natürliche Tieflandvorkommen bestehen vorrangig in der Nordostdeutschen Seenplatte sowie im brandenburgischen Odertal.

Das Echte oder Gefleckte Lungenkraut besiedelt mehr oder weniger humos-nahrhafte, basenreiche und frische Laubwälder. Die Standorte sind licht halbschattig bis licht schattig.

In Mitteleuropa ist die wärmeliebende Pulmonaria officinalis eine Charkterart der Buchenwälder, kommt aber auch stetig in Hartholz-Auwäldern vor. 

Ökologische Zeigerwerte nach ELLENBERG (1992)
Licht (5)  Temperatur (6)  Kontinentalität (5)  Feuchte (5)  Reaktion (8)  Stickstoff (6)

Beschreibung

Pulmonaria officinalis ist eine sommergrüne, horstige Staude von knapp 30 cm Wuchshöhe. Die Blüten sind zunächst rötlich-violett und später mittel-blau. Sie erscheinen ab Mitte März bis April.

Charakteristisch sind die dunkel-grünen, silbrig-grau gefleckten Blätter.

In Deutschland parrallel verbreitet ist die ähnliche Pulmonaria obscura, die aufgrund der fehlenden Blattzeichnung aber nicht gehandelt wird.

Verwendungshinweise

Das Echte Lungenkraut ist eine dezente, zurückhaltende Art, die schön in naturnahen Waldgärten im Verbund mit Frühlingsgeophyten, Waldgräsern und horstigen Farnen verwendet werden kann.  Als historische Arzneipflanze ist sie auch ein klassisches Element für Bauerngärten.

Sie bevorzugt halbschattige bis licht schattige, zumindest im Frühjahr gut frische bis feuchte Standorte. In zu schattigen Lagen leidet die Wüchsigkeit und der Blütenansatz. Auf geeigneten Standorten versamt sich die Art, wird aber nicht lästig.

Sorten:

  • Ice Ballet: weiße Blüten, stark, teilweise ineinander verlaufend gefleckte Blätter
  • Frühlingskleid: blaue Blüte, reich und lange blühend, kontrastarme Makulatur
  • Wuppertal: wie die Art, etwas wüchsiger, kontrastreiche Makulatur

UNTERSTRICHEN = sehr gute Sorten gem. Staudensichtung

Bilder





3281-1
Naturstandort


4448_pulmonaria_officinalis


Pulmonaria_officinalis

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
15-30 cm Höhe
weiß
rosa
hell-blau
blau
April
dunkel-grün
silbrig
panaschiert
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
Heil-/Gewürzpflanze
unbedeutend
frisch
nicht austrocknend
feucht
halbschattig
sommerlich schattig
absonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
Lehm
Ton
humos
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Wälder
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Tiefland
Mittelgebirge (montan)
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Zentral-Asien
gut
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Laubwälder
Buchenwälder
Mull-Buchenwälder
Montane Buchenwälder
Eichenwälder
Feuchtwälder
Auwälder
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Bauerngarten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
Klostergarten
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hauptsortiment
sommergrün
Gehölz/Wald
Gehölzrand/Staudenfluren