Prunella vulgaris

Prunella_vulgaris_ Name Gewöhnliche Braunelle
Botanischer Name: Prunella vulgaris
Familie Lamiaceae
Pflanzen pro qm 15.00
Wikipedia Prunella vulgaris
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort

Das Verbreitungsgebiet von Prunella vulgaris erstreckt sich von Süd- bis Nordeuropa, über den Balkan bis Vorderasien und in die Kaukasusregion.

Sie ist eine Charakterart des Wirtschaftsgrünlandes und kommt v.a. in Fettweiden auf meist basenreicheren, frischen Böden vor. Sie profitiert hier von ihrer hohen Schnitt- und Verbissverträglichkeit. Als gleichermaßen trittverträgliche Art kommt sie auch in Trittrasengesellschaften stetig vor.

Kurzrasige Vegetationsstrukturen kommen ihrem hohen Lichtbedarf entgegen. Da das Schnittregime die Konkurrenzkraft kraftiger Stauden und Hochgräser minimiert, kann die Gewöhnliche Braunella sogar auf stickstoffreichen, humosen Lehmböden bestehen.

Außerhalb des Intensivgrünlandes wird sie dagegen auf stickstoffärmere Substrate verdrängt.

Ökologische Zeigerwerte nach ELLENBERG (1992)
Licht (7)  Temperatur (-)  Kontinentalität (3)  Feuchte (5)  Reaktion (7)  Stickstoff (-)

Beschreibung

Prunella vulgaris ist eine wintergüne, durch Ausläufer teppichartige Bestände aufbauende Staude.

Die Wuchshöhe variiert von gut 5 cm auf Tritt- und Mährasen und bis 30 cm in extensiv-Wiesen.

Die violett-blauen Blütenähren erscheinen von Juni bis Ende September.

Verwendungshinweise

Die Gewöhnliche Braunelle wird nur als Saatgut gehandelt.

Sie ist eine gute Option für intensiver betretene oder drei bis fünfmalig gemähte sowie gelegentlich befahrene Auffahrten.

In mageren Krauterrasen mit niedriger Begleitflora ist die Gewöhnliche Braunelle ebenfalls eine Bereicherung.

Die zierliche Art muss generell in sehr großen Gruppen oder gar flächig eingesetzt werden, um Wirkung zu entfalten.

Kultur

Auf armen, warmen, sonnigen und gelegentlich abtrocknenden Standorten ist eine Kultur unaufwändig.

Die Art neigt unter konkurrenzarmen Bedingungen dann auch zur Versamung.

Bilder





Prunella_vulgaris_
Naturstandort


3137-1


3138-2


3139-1

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
bodendeckend
bis 15 cm Höhe
15-30 cm Höhe
violett
blau
Juni
Juli
August
dunkel-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
essbar
Heil-/Gewürzpflanze
unbedeutend
frisch
vollsonnig
sonnig
halbschattig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Wiesen
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
gemäßigte Klimate
subtropische Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Tiefland
Mittelgebirge (montan)
alpin
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Zentral-Asien
Kleinasien
Vord. Orient
gut
Mittel
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Frischwiesen
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Bauerngarten
Klostergarten
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Wiese
Raritäten/Saatgut
winter-/immergrün
Wiesen