Primula-Pruhonicensis-Hybride

Primula-pruhonicensis-hybride___ Name Garten-Kissen-Primel
Botanischer Name: Primula-Pruhonicensis-Hybride
Familie Primulacea
Pflanzen pro qm 20.00
Sorten

Bergfrühling Blau, Frühlingsbote, Garryarde Guinevere, Saladin, Schneeriesin

Beschreibung

Naturstandort

Primula-Pruhonicensis-Hybriden sind Zuchtformen unter Beteiligung der Elternarten Primula vulgaris und Primula juliae.

Beide Elternarten besiedeln frische, sonnige bis halbschattige, mehr oder weniger basenreiche und mäßig nahrhafte Standorte.

Beschreibung

Die Garten-Kissen-Primel bildet durch kurze, kriechende Rhizome langsam aber stetig dichte, sommergrüne Teppiche von gut 5 cm Höhe.

Im April sind die Teppiche von violetten Blüten mit meist gelbem Schlund bedeckt.

Verwendungshinweise

Primula-Pruhonicensis-Hybriden sind beliebte und traditionelle Beet-Einfassungs-Stauden in bäuerlichen Gärten, wo sie mit ihrer romantischen Erscheinung auch gute Dienste tun.

Der Duktus ist eindeutig liebreizender als bei den Primula-vulgaris-Hybriden, dennoch sind sie außerhalb ländlicher Gärten mit etwas Vorsicht einzusetzen.

Interessanter ist oft die Verwendung der reinen Art P. juliae, zumindest in naturhaften Situationen.

Kultur

Primula-Pruhonicensis-Hybride sind sehr zuverlässige Gesellen. Sie tun auf allen mehr oder weniger mittleren Standorten ihren Dienst.

Sorten:

  • Bergfrühling Blau: violett-blau
  • Frühlingsbote: tief purpur-rot
  • Garryarde Guinevere: blass rosé-weiß
  • Saladin: samitg dunkel-rot
  • Schneeriesin: weiß

Bilder





Primula-pruhonicensis-hybride___


Primula-pruhonicensis-hybride__2_

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
bodendeckend
bis 15 cm Höhe
weiß
rot
blau
rosé-weiß
April
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
frisch
feucht
sonnig
halbschattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
wintermilde Lage
Warmlagen
Zuchtform
befriedigend
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Bauerngarten
Repräsentative Gärten
Rabatte
Handelsgängigkeit Belaubung
Hauptsortiment
sommergrün