Paeonia anomala

2715-1 Name Glanzblättrige Pfingstrose
Botanischer Name: Paeonia anomala
Familie Paeoniaceae
Pflanzen pro qm 6.00

Beschreibung

Naturstandort

Paeonia anomala wächst vom europäischen Russland bis in das westliche China und die Mongolei im Unterwuchs oder an Rändern lichter Laub- und Lärchenwälder.

Sie besiedelt bevorzugt dauerhaft frische, aber skelettreich-durchlässige Lehmböden. Die Substrate sind mehr oder weniger neutral und mäßig nahrhaft bis nahrhaft.

Beschreibung

Paeonia anomala ist eine sommergrüne, horstige Staude mit buschigem, bis 60 -80 cm hohem Wuchs. Die rosa Blüten erscheinen im Juni/Juli.

Verwendungshinweise

Paeonia anomala ist eine selten verwendete, aufgrund des naturhaften Charmes eine aparte Option für asiatische Gärten, etwas verscahttete Bereihce exotischer Alpinarien und repräsentativen Grünanlagen aller Art.

Die langlebige Art sollte möglichst nicht umgesetzt werden. Sie benötigt relativ lange, bis sie zur Blüte kommt und ihre volle Größe erreicht.

Bilder





2715-1


10847-1

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
60-100 cm Höhe
rosa
Juni
Juli
grün
zierende Herbstfärbung
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
unbedeutend
frisch
nicht austrocknend
sonnig
halbschattig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
mittlere Böden
reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
Normal- bis winterrauhe Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
Warmlagen
Europa
Mittelgebirge (montan)
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Sibirien
gut
Mittel
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Nebensortiment
Belaubung Lebensbereich
sommergrün
Alpinum
Gehölzrand/Staudenfluren