Ligularia przewalskii

2240-1 Name Goldkolben, Kerzen-Greiskraut
Botanischer Name: Ligularia przewalskii
Familie Asteraceae
Pflanzen pro qm 4.00

Beschreibung

Naturstandort

Ligularia przewalskii kommt oberhalb von 1.000 m üNN im zentralen und nörlichen China an lichten, feuchten Stellen von Mischwäldern entlang von Wegen, Bächen und auf Lichtungen sowie sickerfeuchten Bergwiesen vor.

Die Standorte sind schwach sauer bis sauer, humus- und mehr oder weniger stickstoffreich.

Beschreibung

Der sommergrüne Goldkolben ist eine horstige Staude mit einer Wuchshöhe von bis zu 120 cm an optimalen Standorten. Der Wuchs ist straff aufrecht mit relativ geringem Ausbreitungsdrang in die Breite. Die Blätter sind tief handförmig geschlitzt und dunkel-grün. Die hell-gelben Blüten erscheinen von August bis September.

Mit der noch deutlich wüchsigeren Ligularia stenocephala bildet die Art Zucht-Hybriden, die unter den Sortennamen "The Rocket" und "Weihenstephan" gehandelt werden.

 

Verwendungshinweise

Ligularia przewalskii wird recht häufig in frischen, halbschattigen Staudenrabatten verwendet und wirkt hier mäßig überzeugend. Besser kommt auch diese Ligularie an feuchten Stellen in großzügigeren, exotischen Waldgärten im üppigen Verbund mit anderen Hochstauden oder im asiatischen Garten an Gewässerufern im lichten Halbschatten zur Geltung.

Der aufstrebende Habitus ist sehr elegant, neigt nach kräftigen Sommerregen allerdings zum Auseinanderfallen und wirkt dann etwas struppig.

Kultur

Trockenphasen führen zu erschlaffendem Laub und senken die Vitalität herab. Auf dauerhaft frischen und feuchten Standorten ist der Goldkolben nach der mehrjährigen Etablierungsphase robust und kann sich gegen Konkurrenz gut behaupten.

In sonnigen Lagen sollte die Art nur windgeschützt, bei hoher Luftfeuchtigkeit und dauerhaft feuchtem Boden eingesetzt werden. Sie kommt aber im Vergleich zu den anderen Ligularien am Besten mit trockeneren Standortbedingungen zurecht.

Bilder





2240-1


2238-2


2239-3


2241-1

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
100-150 cm Höhe
hell-gelb
August
dunkel-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
frisch
nicht austrocknend
feucht
sonnig
halbschattig
absonnig
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
gut
Mittel
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Repräsentative Gärten
Wassergarten
Waldgarten
Rabatte
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
sommergrün
Gehölz/Wald
Alpinum
Wiesen
Gehölzrand/Staudenfluren