Kalmia latifolia

10678-1 Name Berglorbeer
Botanischer Name: Kalmia latifolia
Familie Ericaceae
Pflanzen pro qm 1.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte
Sorten

Alba, Minuet, Ostbo Red, Minuet, Quinnipiac

Beschreibung

Naturstandort

Kalmia latifolia ist in der gesamten Osthälfte USA weit verbreitet und gedeiht von den Tieflagen bis in subalpine Höhen in lichten Wäldern, Waldlichtungen und Strauchheiden zusammen mit Heidekräutern und Rhododendren.

Die Vorkommen konzentrieren sich auf neutrale bis stark saure, meist humusarme Sand- und Silikatfelsböden. In stickstoffärmeren, lichten Bergwäldern kann der Berglorbeer im Unterwuchs bestandsbildend dominieren.

Die Standorte sind aufgrund der stark durchlässigen Bodenstrukturen trotz teilweise hoher Niederschlagsraten mäßig trocken. Z.B. in Erosionsrinnen tritt die Art aber auch unter temporär sickerfrischen Bedingungen auf.

Beschreibung

Kalmia latifolia ist ein immergrüner, bis 3 m hoher und 2 m breiter, langsam wüchsiger Strauch. Die hellrosa Blüten erscheinen im Mai/Juni.

 

Verwendungshinweise

Der Berglorbeer  wird häufig in Rhododendron-Pflanzungen eingebaut, wirkt hier aber statisch und wenig spannend. Schöner ist ein Einsatz im Unterwuchs von Alt-Bäumen und Felsen. Interessante Effekte können auch in asiatischen Gartenansätzen erzielt werden.

Kultur

Kalmia latifolia ist etwas frostemfpindlich und gedeiht in windgeschützen, luftfeuchten Lagen am Besten.

Trockenphasen werden klaglos überstanden, in sommertrockenen Regionen sollten die Böden aber nicht zu leicht sein.

Sorten:

  • Alba: weiße Blüten, recht wüchsig
  • Minuet: schwachwüchsig (1/1 m hoch/breit), weiße, bordeaux-rote gezeichnete Blüten
  • Ostbo Red: schwachwüchsig (1,5/1,5 m hoch/breit), hell rosa Blüten
  • Minuet: mittel-wüchsig (2/1,5 m hoch/breit), pinke, dunkler gezeichnete Blüten
  • Quinnipiac: mittel-wüchsig (2/1,5 m hoch/breit), rosa-rote Blüten

Bilder





10678-1


10677-1


2118-1


10679-1
Ostbo Red

Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung
Strauch
Normalstrauch
weiß
rosa
pink
Mai
Juni
dunkel-grün
stark giftig
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sonnig
halbschattig
sommerlich schattig
absonnig
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
stark sauer
sehr arme Böden
arme Böden
mittlere Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
wintermilde Lage
Warmlagen
Amerika
Nordamerika
befriedigend
Sehr gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Heidegarten
Waldgarten
für Pflanzgefäße geeignet
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hecken
Freie Blütenhecke
Hauptsortiment
Belaubung Lebensbereich
winter-/immergrün
Gehölz/Wald
Alpinum
Felssteppen
Heiden
Gehölzrand/Staudenfluren