Cytisus x praecox

10389_cytisus_x_praecox Name Elfenbein-Ginster
Botanischer Name: Cytisus x praecox
Familie Fabaceae
Pflanzen pro qm 1.00
Sorten

Albus, Allgold, Goldspeer, Hollandia, Zitronenregen

Beschreibung

Naturstandort

Cytisus x praecox ist eine Zucht-Hybride.

Vermutlich kommen am Naturstandort in den Gebirgen Südeuropas aber auch natürliche Hybriden der beiden Elternarten Purgier-Ginster (Cytisus purgans) und dem  Lusitanischem Ginster (Cytisus multiflorus) vor.

Kultur

Cytisus x praecox ist ein bis 200 cm hoher und ebenso breiter, sommergrüner Normalstrauch. Die dichten Triebe sind bräunlich, anders als der heimische Besenginster wirkt der Elfenbein-Ginster nicht immergrün.

Im Mai ist der rundliche Strauch mit cremig-schweflig-gelben Schmetterlingsblüten übersäät.

Verwendungshinweise

Die Art wird in Privat-Gärten sehr häufig in vielfältigen Situationen eingesetzt, so dass die Art eine leicht gewöhnliche Prägung hat und mit Bedacht eingesetzt werden muss.

In naturnahen Situationen in größeren Alpinarien oder in Felssteppenpflanzungen wird Cytisus x praecox anders wahrgenommen, als in den bekannten Situationen an Gartenzäunen und Vorgärten. Er lässt sich v.a. mit mittelhohen und hohen Gäsern überzeugend kombinieren.

Kultur

Cytisus x praecox ist anders als die Elternarten sicher winterhart. Wichtig sind möglichst sonnige, warme Standorte auf eher basenarmen Böden.

Trockenheit wird gut vertragen, Staunässe und winterlich nasse Standorte sollten dagegen vermieden werden.

Sorten:

  • Albus: schwachwüchsig (1m hoch und breit), weiße Blüte
  • Allgold: breitwüchsig (1,5 m hoch und 2 m breit), gold-gelbe Blüte (Standardsorte)
  • Goldspeer: mittelhwüchsig (1,5 m hoch und breit), dunkel-gelbe Blüte
  • Hollandia: hochwüchsig (2 m hoch und 1,5 m breit), rosa-rote Blüte (Standardsorte)
  • Zitronenregen: mittelhwüchsig (1,5 m hoch und breit), tief zitronen-gelbe Blüte

Bilder





10389_cytisus_x_praecox


1210-3


1208-1


10305-1


1209-2


1211-1

Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Strauch
Normalstrauch
breit ausladend
weiß
hell-gelb
gelb
rosa
Mai
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
stark giftig
vorhanden
eher unangenehm
trocken
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
sehr arme Böden
arme Böden
mittlere Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Zuchtform
befriedigend
Sehr gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Steppenpflanzung
für Pflanzgefäße geeignet
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Insektenweide
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
sommergrün
Felssteppen