Cotoneaster nitidus

Cotoneaster_nitens_gl%c3%a4nzende_zwergmispel_%283%29 Name Glänzende Zwergmispel
Botanischer Name: Cotoneaster nitidus
Familie Rosaceae
Pflanzen pro qm 1.00

Beschreibung

Naturstandort

Cotoneaster nitidus stammt aus den Himalaya-Regionen von West-China, Bhutan, dem Nord-Osten Indiens, Burmas und Nepals.

Die Glänzende Zwergmispel besiedelt in Höhenlagen von 1.500 bis etwa 4.000 m ein breites Spektrum von Habitaten auf meist basenreichen, skelettreich-durchlässigen, mäßig trockenen bis sickerfeuchten Böden.

Die Standorte in Mischwäldern, Gebüschen oder baumfreien Steilhängen sind mäßig nahrhaft und sonnig bis absonnig.

Beschreibung

Cotoneaster nitidus ist ein bis 200 cm hoher und 300 cm breiter, sommer- bis wintergrüner Normalstrauch. Die Art ist allerdings sehr trägwüchsig und erreicht ihre Endhöhen erst im Alter.

Die Blüte im Juni ist relativ unbedeutend, der korallenrote Fruchtschmuck im Herbst cotoneaster-typisch. Die Herbstfärbung ist vernachlässigbar.

Verwendungshinweise

Die wärmeliebende Glänzende Zwergmispel ist ausgesprochen anspruchslos und wird aufgrund ihres breiten Standortspektrums regelmäßig in pflegeleichten, anspruchslosen öffentlichen Grünanlagen eingesetzt.

Für ambitionierte Gestaltungskonzepte empfiehlt sich die Art nicht.

Kultur

Cotoneaster nitidus erträgt Hitzestandorte und mitteleuropäische Trockenphasen klaglos. Auch stadtklimatische Belastungssituationen wirken sich auf die Vitalität kaum aus.

Die Art ist sehr zuverlässig und tut ihren Dienst unter allen möglichen - und unmöglichen - Bedingungen.

Bilder





Cotoneaster_nitens_gl%c3%a4nzende_zwergmispel_%283%29


Cotoneaster_nitens_gl%c3%a4nzende_zwergmispel


Cotoneaster_nitens_gl%c3%a4nzende_zwergmispel_4


Cotoneaster_nitens_gl%c3%a4nzende_zwergmispel_%282%29

Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Strauch
Normalstrauch
breit ausladend
rosé-weiß
Juni
dunkel-grün
Zierwert Frucht Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche
zierend/strukturstark
ungiftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
sommertrocken
feucht
vollsonnig
sonnig
halbschattig
absonnig
Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
in Sonderfällen
Sehr gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
öffentliches Grün
Straßenbegleitgrün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Insektenweide
Hauptsortiment
sommergrün
zierende Winterstruktur
Felssteppen
Gehölzrand/Staudenfluren