Corylopsis pauciflora

Corylopsis_pauciflora_armbl%c3%bctige_scheinhasel_11 Name Armblütige Scheinhasel, Niedrige Glockenhasel
Botanischer Name: Corylopsis pauciflora
Familie Hamamelidaceae, Zaubernussgewächse
Pflanzen pro qm 1.00
Wikipedia Corylopsis pauciflora

Beschreibung

Naturstandort

Corylopsis pauciflora stammt aus Japan und Taiwan.

Die kalkmeidende Armblütige Scheinhasel kommt dort in Laub- und Laubmischwäldern von der Hügelstufe bis in Mittelgebirgslagen auf gut wasserversorgten, durrchlässigen und nicht staunassen Böden vor.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Beschreibung

Corylopsis pauciflora ist ein trägwüchsiger, am Naturstandort bis 2 m hoher, in Mitteleuropa meist nur 1,0 bis maximal 1,5  m hoher und bis 2 m breiter Klein-Strauch.

Die hell-gelben, hängenden Blüten-Ähren oder -Trauben erscheinen ab Mitte März bis Mitte April vor dem Laubaustrieb. Sie verströmen mitunter einen starken, süßlichen Duft. Es gibt aber auch Exemplare, die kaum duften. Anders als der Name anzudeuten scheint, wirkt ihr Blütenflor nicht schwächer als der der übrigen Gattungsvertreter. Die einzelnen Ähren sind nur kürzer.

Der Sommerhabitus ist unspektakulär aber befriedigend ansprechend, die Herbstfärbung ist zuverlässig leuchtend gold-gelb. Der Blattaustrieb im Frühling ist oft zierend rötlich.

Von der Ähren-Scheinhasel (Corylopsis spicata) unterscheidet sich die Art v.a. durch die um etwa 14 Tage frühere Blüte. Außerdem wächst die Armblütige Scheinhasel noch etwas langsamer und ist daher im Bezug noch teuerer.

Wesentlich wüchsiger ist die ebenfalls handelsübliche C. sinensis.

Scheinhaseln neigen zur Hybridisierung, so dass eine Zuordnung zu einer Art nicht immer gelingen will.

Verwendungshinweise

Die Art ist eine gute Wahl als kleines Solitärgehölz in intensiver gepflegten Grünanlagen, für die Unterpflanzung von lichten Baumbeständen in Parkanlagen, in Innenhöfen und asiatischen Gärten oder in niedrigen, freien Blütenhecken.

Auch auf größeren, geschützten (Dach-)Terrassen kann die Art ebenfalls gut eingesetzt werden. 

Kultur

Corylopsis pauciflora ist insgesamt recht anspruchslos und pflegeleicht, nur Trockenphasen sollten vermieden werden. In sommertrockenen Regionen ist daher eine Verwendung nur angeraten, wenn eine künstliche Bewässerung gewährleistet werden kann.

Auch auf Kalk reagiert sie mit Chlorosen und deutlich geminderter Vitalität.

In Regionen mit harten Wintern sollten kleinklimatisch begünstigte Standorte ausgewählt werden, um Frostschäden, insbesondere an den Blüten, zu vermeiden.

Bilder





Corylopsis_pauciflora_armbl%c3%bctige_scheinhasel_11


Corylopsis_pauciflora_scheinhasel_22


Corylopsis_pauciflora_scheinhasel_33

Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Strauch
Klein-Strauch
rundlich
breit ausladend
gelblich-grün
hell-gelb
März
grün
zierende Herbstfärbung
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
vorhanden
frisch
gut drainiert
nicht austrocknend
feucht
sonnig
halbschattig
absonnig
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
gut
Gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Insektenweide
Hecken
Freie Blütenhecke
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
sommergrün
Gehölz/Wald
Gehölzrand/Staudenfluren