Cephalaria gigantea

863-1 Name Kaukasus Schuppenkopf
Botanischer Name: Cephalaria gigantea
Familie Dipsacaceae
Pflanzen pro qm 5.00
Wikipedia Cephalaria gigantea

Beschreibung

Naturstandort

Cephalaria gigantea ist von Ost-Europa bis zum Kaukasus und dem westlichen Sibirien verbreitet.

Die Art besiedelt Staudenfluren und Waldlichtungsfluren auf nährstoffreichere, feinerdereichen und mehr oder weniger neutralen Schotterböden.

Die Standorte sind mäßig trocken bis frisch und sonnig bis licht halbschattig.

Beschreibung

Der Kaukasus Schuppenkopf ist eine sommergrüne, horstige Staude.

Die langen, wenig verzweigten und spärlich beblätterten Blütenstände erreichen auf nahrhaften, frischen Böden bis zu 200 cm Höhe.

Die hell-gelben Blütenköpfe erscheinen von Mitte Juni bis Anfang September.

Verwendungshinweise

Der Kaukasus Schuppenkopf ist eine eindrucksvolle, recht anspruchslose Art für höhere flächigen Staudenpflanzungen aller Art.

In naturhaften, wiesenartigen Pflanzungen macht sie sich ebenfalls gut. Vor besonnten Gehölzrändern macht sie sich hier besonders gut.

Ein gestalterischer Vorteil sind ihre langen, kaum beblätterten Blütenstiele. Der Kaukasus Schuppenkopf kann dadurch nahezu "schwebend" zwischen andere Hochstauden gesetzt werden.

Kultur

Mäßiger Wurzeldruck von Großgehölzen wird toleriert, die Art bleibt dann etwas niedriger. Auf zu nährstoffreichen Standorten leidet die Standfestigkeit.

Ungünstig wirkt sich Staunässe aus, während etablierte Exemplare mitteleuropäische Trockenphasen auf nicht zu leichten Böden klaglos überstehen.

Bilder





863-1


862-2


Cephalaria_gigantea_--


10818_cephalaria_gigantea

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
150-250 cm Höhe
hell-gelb
Juli
August
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
halbschattig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Kontinentaler Verbreitungsschwerpunkt
Mittelgebirge (montan)
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Sibirien
Zentral-Asien
befriedigend
Gering
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Bauerngarten
Repräsentative Gärten
Steppenpflanzung
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Rabatte
Insektenweide
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
sommergrün
Gehölzrand/Staudenfluren