Aster alpinus

10120-2 Name Frühlings-Aster, Alpen-Aster
Botanischer Name: Aster alpinus
Familie Asteraceae
Pflanzen pro qm 10.00
Wikipedia Aster alpinus
Verbreitungskarte Verbreitungskarte
Sorten

Albus, Dunkle Schöne, Goliath, Happy End, Sabine

Beschreibung

Naturstandort

Aster alpinus kommt in den Gebirgsregionen Süd-Europas bis zu den Alpen und nach Osten über den Balkan bis in das westliche Asien vor. In Deutschland gibt es zudem Reliktvorkommen im Harz und im Thüringer Wald.

Die Alpen-Aster besiedelt von den Tallagen bis in die alpine Höhenlage vollsonnige, frische, basenreichere und sehr stickstoffarme Kalkfelsböden.

Die Alpen-Aster ist eine Charakterart der alpinen Nacktriedrasen mit dünnen Rohhumusdecken über Kalkfels-Gesteinen.

Beschreibung

Aster alpinus ist eine sommergrüne, horstige Staude von 15 bis 25 cm Wuchshöhe. Die hell violett-blauen Blüten erscheinen im Mai/Juni.

Verwendungshinweise

Die Alpen-Aster ist eine sehr schöne Art mit relativ lang anhaltendem Blütenflor für kalkreiche, gut durchlässige aber nicht völlig austrocknende Böden (wasseraufnahmefähiges Skelett-Gestein) in vollsonniger bis sonniger Lage. Die Art kommt v.a. in Verbindung mit Felsen in Alpinarien oder in Kiesgärten zur Geltung. Insbesondere auf nahrhafteren Böden ist die niedrige, lichtliebende Art anderen Blütenstauden und Wildkräutern unterlegen und ist hier nur mit entsprechendem Pflegebedarf zu kultivieren. 

Empfehlenswerte Sorten (1):

  • Albus: sehr widerstandsfähig, recht vital, sehr reichblütig rein-weiß mit guter Fernwirkung I/05-II/06, 25 cm Höhe
  • Dunkle Schöne: sehr widerstandsfähig, recht vital, reichblütig violett I/05-II/06, 25 cm Höhe
  • Goliath: sehr widerstandsfähig, recht vital, sehr reichblütig lila I/05-II/06, 30 cm Höhe
  • Happy End: sehr widerstandsfähig, recht vital, reichblütig violett I/05-II/06, 35 cm Höhe
  • Sabine: sehr widerstandfähige, sehr vitale Sorte, sehr reichblütig violett, gefüllte, anemonenartige Blüten in I/05-IV/06. Der natürliche Habitus ist aber abhanden gekommen, daher nur für Rabatten zu verwenden. Höhe bis 30 cm

(1) Auf Basis der Ergebnisse der Sortimentssichtung der Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan. FETT = ausgezeichnete Sorten, UNTERSTRICHEN = sehr gute Sorten.  (http://www.staudensichtung.de/ergebnisse.html?sortiment[]=61&bewertung[]=alle&suchtext=&Button=Weiter&Aufruf=nein&anfang=0&schrittzahl=10)

Bilder





10120-2


Aster_alpinus___


Aster_alpinus_--


Aster_alpinus
Naturstandort

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
15-30 cm Höhe
weiß
rosa
violett
hell-blau
blau
Mai
Juni
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
frisch
gut drainiert
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Alpine Schuttfluren/Blockhalden
arme Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Europa
Mittelgebirge (montan)
alpin
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Hügelland (collin)
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Sibirien
Zentral-Asien
sehr gut
Pflegeaufwand (an geeigneten Standorten)
Mittel
strukturbildender Gruppen-Solitär
Gruppen-Verbands-Pflanze
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
konkurrenzschwach
Kalk
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Bauerngarten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Hauptsortiment
sommergrün
Alpinum
Wiesen
Felssteppen