Agave americana

Agave_americana____%283%29 Name Amerikanische Agave
Botanischer Name: Agave americana
Familie Asparagaceae
Pflanzen pro qm 2.00
Wikipedia Agave americana
Verbreitungskarte Verbreitungskarte
Sorten

Medio-Picta Alba, Variegata

Beschreibung

Naturstandort

Agave americana kommt in den Wüstengebieten der süd-westlichsten Randbereiche der USA und Mexikos vor. Sie ist in weiten Teilen der Welt in den mediterranen Klimaten seit Langem eingebürgert. Im Mittelmeerraum gehört sie zu den prägenden Erscheinungen in Gärten und Ruderalfluren.

Die vollsonnigen Standorte sind trocken und hitzeanfällig. Die stark durchlässigen, mehr oder weniger neutralen Substrate können stickstoffarm bis relativ stckstoffreich sein.

Beschreibung

Die Amerikanische Agave ist eine immergrüne, sukkulente Rosettenstaude, die am Naturstandort gut 2 m Höhe erreiche kann. Durch zahlreiche Ausläufer bildet sie mit der Zeit kleine Dickichte.

Das Laub ist meist bläulich-grau-grün, es kommen aber auch in der Natur Exemplare mit panaschiertem Laub vor.

Der Blütenstand kann gut 8 m hoch werden und erscheint einmalig nach Jahrzehnten. Nach der Blüte stirbt die Mutterpflanze ab.

Verwendungshinweise

In intensiv gärtnerisch betreuten, repräsentativen Anlagen sind alte Agaven-Exemplare ein herrschaftlicher, exotisch-mediterraner Anblick.

Sie benötigen ausreichend Platz und eine hochwertig gestaltete Umgebung mit anspruchsvollen Materialien, um diesen Effekt zu erzielen. In Kunstoff-Gefäßen -auch wenn sie für die Verfrachtung in das Winterquartier praktisch sind - machen sie dagegen nur einen bemühten Eindruck.

Kultur

Agave americana erträgt bei trockenem Stand leichten Frost (ca. bis -7 Grad). Eine Freilandüberwinterung ist selbst im Weinbauklima in geschützen Lagen und zusätzlichem Regenschutz ein Wagnis, das einige Jahre gelingen kann. Im Normalfall kommt nur eine Topfkultur mit trockener, kühler bis kalter und heller Überwinterung in Frage.

Agaven sind robust und im Grunde pflegeleicht. Sie lieben vollsonnige, trocken-heiße Lagen. Auf nur mäßig nahrhaften, zwischen den Gießvorgängen immer abtrocknenden Substraten entwickeln sie den schönsten Habitus. Unter nahrhaften, frischen Bedingungen wachsen sie zwar erstaunlich, entwickeln aber einen mastigen Wuchs.

Sorten:

  • Medio-Picta Alba: Blätter mit breitem, weißem Mittelstreifen
  • Variegata: Blätter mit gelben Längsstreifen

Bilder





Agave_americana____%283%29


10194_agave_americana


10362_agave_americana


Agave_americana_--


Agave_americana_--_%283%29


121-1
Medio-picta Alba


10629_agave_americana
Variegata

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
60-100 cm Höhe
blau-grün
weiß
gelblich
panaschiert
ungiftig
unbedeutend
Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit
trocken
mäßig trocken
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
arme Böden
mittlere Böden
frostfreie Lage
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
subtropische Klimate
Warmlagen
Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung
Nordamerika
Mittelamerika
gut
Sehr hoch
strukturbildender Solitär
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Mediterraner Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steppenpflanzung
für Pflanzgefäße geeignet
Nebensortiment
winter-/immergrün
Lebensbereich
Felssteppen
Steppen